Die Verpflichtung des Schädigers soll größer sein als die Kosten der Schadensvermeidung wären. Die §§ 249 ff BGB sind also nur anwendbar, wenn ein Anspruch auf Schadenersatz auf der Grundlage einer anderen Vorschrift gegeben ist. Die §§ 249 ff BGB regeln nicht die Haftungsbegründung, sondern die Haftungsausfüllung. Die andere Sache muss gewöhnlich für den privaten Ge- oder Verbrauch bestimmt und hierzu von dem Geschädigten hauptsächlich verwendet worden sein. Die Aufsichtspflichtigen (Eltern, Kindergärtner, Lehrer) haften für die Folgen von schuldhaften Fehlern der Kinder, wenn sie nicht ausreichende Aufsicht belegen können (§ 832 Abs 1 Satz 2 BGB): Die aus der Heilbehandlung eines verletzten Tieres entstandenen Aufwendungen sind nicht bereits dann unverhältnismäßig, wenn sie dessen Wert erheblich übersteigen. Die dadurch entstandenen Kosten (z. Die Ersatzpflicht setzt kein Verschulden voraus. Die Haftung Dritter entlastet Mithaftende nicht, eventuell können beide als Gesamtschuldner haften. Die Haftung ist in mehrfacher Hinsicht beschränkt: Die häufig relevanten Verkehrssicherungspflichten stellen den Versuch dar, positive Handlungspflichten aufzustellen, deren Verletzung eine Schadenersatzpflicht auslösen kann. Die Höhe des jeweiligen Schadenersatzes hängt ab vom Umfang des Schadens im jeweiligen Einzelfall. die Kinder müssen Fehler begehen, die wegen unzureichender Aufsicht zum Schaden führen. Die Lehre vom Schutzzweck der Norm vermeidet dieses unbillige Ergebnis indem sie darauf abstellt, dass es Ziel der Sperrung für den Durchgangsverkehr neben der allgemeinen Verkehrssicherheit war, konkret Unfälle zu vermeiden, die durch erhöhtes Verkehrsaufkommen bedingt sind. Die mangelhafte Sache zurückgeben und Ersatz des Schadens verlangen, der durch die Nichterfüllung des Kaufvertrags entstanden ist (so genannter großer Schadenersatz), kann der Käufer nur, wenn der Sachmangel erheblich ist.

... ist jetzt für Sie da !
Home | Impressum
  :: Rechtsberatung zum Schadenersatz !



 
 
 
 
 

 
:: Hinweise:
- Allgemeine Hinweise
- Wie bereite ich ein Beratungsgespräch vor?
- Fair geht vor!
 
:: Info:

78 % der Gespräche sind kürzer als 10 Minuten:

 
:: Weitere Infos:
 

Elternzeit
Schadensersatz
Verbraucherschutz
Erziehungsgeld
Mietrecht

 
 
 
 

Was bedeutet Schadenersatz bei Reisemängeln? Der Ersatzpflichtige kann den Gläubiger in Geld entschädigen, wenn die Herstellung nur mit unverhältnismäßigen Aufwendungen möglich ist. Dies gilt auch dann, wenn sich das Verschulden des Beschädigten darauf beschränkt, dass er unterlassen hat, den Schuldner auf die Gefahr eines ungewöhnlich hohen Schadens aufmerksam zu machen, die der Schuldner weder kannte noch kennen musste, oder dass er unterlassen hat, den Schaden abzuwenden oder zu mindern. Hat als Arbeitgeber seine Berechnungs-, Auszahlungs-, Aufzeichnungs- und Mitteilungspflichten bei Kurzarbeitergeld, Wintergeld, Winterausfallgeld und Leistungen zur Förderung von Transfermaßnahmen nach § 320 Abs 1 Satz 2 und 3, Abs 3 und 4a nicht erfüllt, 4. Als entgangen gilt der Gewinn, welcher nach dem gewöhnlichen Lauf der Dinge oder nach den besonderen Umständen, insbesondere nach den getroffenen Anstalten und Vorkehrungen, mit Wahrscheinlichkeit erwartet werden konnte. als Insolvenzverwalter die Verpflichtung zur Errechnung und Auszahlung des Insolvenzgeldes nach § 320 Abs 2 Satz 1 nicht erfüllt, ist der Bundesagentur zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet.

 
Inwieweit ist nach dem Produkthaftungsgesetz die Haftung bei Sachbeschädigung beschränkt? Inwieweit kann der Arbeitgeber Schadenersatzansprüche geltend machen, wenn der Arbeitnehmer gegen das Wettbewerbsverbot verstoßen hat? Inwieweit steht dem Arbeitgeber ein Auskunftsrecht gegenüber dem Arbeitnehmer hinsichtlich der von diesem getätigten Geschäfte zu? Inwieweit trifft den Mieter a) für einen anfänglichen Mangel, b) für einen nachträglichen Mangel die Beweislast? Um schadenersatzpflichtig zu werden, muß zwischen der Handlung des Schädigers und dem Schaden ein Zusammenhang bestehen. Umfang der Schadenersatzpflicht, ihre Minderung Wenn der Schädiger aus Verschuldens- oder Gefährdungshaftung Schadenersatz schuldet, ist diese Forderung nicht durch Haftungsgrenzen beschränkt:
Unbeschadet der Minderung kann der Reisende für daneben verbleibenden Schaden im Falle des Verschuldens des Veranstalters gemäß § 651 f Abs 1 BGB auch Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen; dazu zählen insbesondere auch Mangelfolgeschäden, hier etwa Vermögensschäden infolge der erforderlichen Ersatzbeschaffung. Unfallgeschädigte mit Rechtsanwalt erzielen regelmäßig einen deutlich höheren Schadenersatz als Geschädigte, die die Regulierung selbst in die Hand nehmen. unter Vermittlung der Kriminalitätsopferhilfeeinrichtung.
Wann beginnt die Regelverjährungsfrist von 2 Jahren für Sachmängelansprüche des Käufers auf Nacherfüllung und Schadenersatz zu laufen? Wann entfällt die Verpflichtung zur Sicherheitsleistung? Wann erlischt ein Anspruch nach dem Produkthaftungsgesetz? Wann haftet der Reiseveranstalter für Schäden? Wann haftet der Reiseveranstalter für Schäden? Wann handelt der Reiseveranstalter schuldhaft? Wann hat der Reisende "Urlaubszeit nutzlos aufgewendet"? Wann ist der Tatbestand der "Vereitelung" der Reise erfüllt? Wann ist die Ersatzpflicht des Herstellers eines Teilprodukts ausgeschlossen? Wann ist die Nachfrist für die Geltendmachung von Schadenersatz statt der Leistung "angemessen"? Wann ist eine "erhebliche Beeinträchtigung" der Reise gegeben? Wann ist eine Mahnung, also die Aufforderung an den Vermieter, einen Mangel zu beseitigen, ausnahmsweise entbehrlich? Wann ist eine Nachfrist für die Geltendmachung von Schadenersatz statt der Leistung entbehrlich? Wann kann der Arbeitnehmer wegen Zahlungsrückständen des Arbeitgebers außerordentlich kündigen? Wann kann der Käufer bei Vorliegen eines behebbaren Sachmangels Schadenersatz statt der Leistung verlangen? Wann kann der Käufer im Falle des Lieferverzugs des Verkäufers Schadenersatzersatz statt der Leistung verlangen? Wann kann der Mieter neben seinem Anspruch auf Minderung der Miete wegen Mängel der Mietwohnung Schadenersatz vom Vermieter verlangen?


Unter Schaden wird allgemein jede unfreiwillige Einbuße verstanden, die jemand an seinen rechtlich geschützten Gütern erleidet (eine abweichende Definition findet sich bei Lange, Schadenersatz § 1 II). Unter Schadenersatz versteht man den Ausgleich eines Schadens, den jemand gegen oder ohne seinen Willen durch eine andere Person oder Sache erlitten hat, ohne dass dem anderen ein Vorteil daraus erwachsen würde. Unter welchen Voraussetzungen kann der anwerbende Arbeitgeber die im Rahmen der Vertragsanbahnung die Verhandlungen mit dem Bewerber abbrechen?
Wird die Reise vereitelt oder erheblich beeinträchtigt, so kann der Reisende wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit eine angemessene Entschädigung in Geld verlangen. Wo solche vertraglichen Beziehungen fehlen, besteht kein Grund zu solch gesteigerter Rücksicht: Zu diesem Schadenersatz zählt grundsätzlich auch der Anspruch auf einen Verdienstausfall, den der Arbeitnehmer grundsätzlich hat, wenn er nicht gegen den Arbeitgeber einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung hätte. Zu ersetzen ist der bis zum Ablauf der ordentlichen Kündigung entgangene Verdienst. Zu ersetzen sind Aufwendungen, die im Hinblick auf den Vertrag gemacht wurden, z. Zu ersetzen sind im Falle von Schadenersatz Nichterfüllungsschaden (Beispiel: Zum Schadenersatz ist der Verkäufer somit nur dann verpflichtet, wenn er nicht nachweisen kann, dass er das Paket ordnungsgemäß zur Versendung übergeben hat.
In welchen Fällen liegt eine "Vereitelung" der Reise vor? In welchen Fällen sind die Gewährleistungsrechte des Mieters (Mietminderung, Schadenersatz wegen Nichterfüllung, Anspruch auf Selbstbeseitigung) gesetzlich ausgeschlossen? In welchen Fällen steht dem Käufer bei Pflichtverletzungen des Verkäufers Schadenersatz zu? In welcher Form hat der Versicherer in der Schadensversicherung Schadenersatz zu leisten? Wer zum Ersatz von Aufwendungen verpflichtet ist, hat den aufgewendeten Betrag oder, wenn andere Gegenstände als Geld aufgewendet worden sind, den als Ersatz ihres Wertes zu zahlenden Betrag von der Zeit der Aufwendung an zu verzinsen. Wer zum Schadenersatz verpflichtet ist, hat den Zustand herzustellen, der bestehen würde, wenn der zum Ersatz verpflichtende Umstand nicht eingetreten wäre.
Wer zum Schadenersatze verpflichtet ist, hat den Zustand herzustellen, der bestehen würde, wenn der zum Ersatze verpflichtende Umstand nicht eingetreten wäre. Werden durch Mobing belastende oder gesundheitsgefährdende Arbeitsbedingungen geschaffen oder aufrechterhalten, so kann der Mobbingbetroffene vom Arbeitgeber Schadenersatz verlangen. Widerruf einer ehrverletzenden Tatsachenbehauptung) ist hingegen immer auch beim immateriellen Schaden zu leisten, sofern diese möglich ist. Wie haften nach dem Produkthaftungsgesetz mehrere schadenersatzpflichtige Hersteller? Wie kann der Arbeitnehmer seinen Freizeitanspruch durchsetzen?
Wie konkret muss er den entgangenen Gewinn darlegen? Wie lange bleibt der Arbeitnehmer nach einer berechtigten außerordentlichen Kündigung an das Wettbewerbsverbot gebunden? Wie viel Schadenersatz steht dem Opfer für ein HWS-Trauma zu? Wie wird bei der Schadensversicherung die Höhe des Schadens ermittelt? Wie wird der Erwerbsausfall eines selbständigen Bauhandwerkers berechnet? Wie wird entgangener Gewinn berechnet? Wird die Arbeitsunfähigkeit des Arbeitnehmers durch einen Dritten verschuldet, wie z. Wird die Reise vereitelt oder erheblich beeinträchtigt, so kann der Reisende wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit eine angemessene Entschädigung in Geld verlangen.
Innerhalb welcher Frist ist der Schadenersatzanspruch geltend zu machen? Innerhalb welcher Frist muss der Käufer seine Sachmängelansprüche geltend machen? Insoweit besteht eine Haftpflicht nicht für solche Schäden, die an dem Produkt selbst eintreten.
Inwieweit besteht bei Personenschäden nach dem Produkthaftungsgesetz ein Haftungshöchstbetrag? Inwieweit besteht eine Haftung, wenn bei der Ausübung des Hammerschlags- und Leiterrecht Schäden am Nachbargrundstück entstehen? Inwieweit besteht eine Haftung, wenn bei der Ausübung des Hammerschlags-, Leiter- und Schaufelschlagrechts Schäden am Nachbargrundstück entstehen? Inwieweit besteht eine Produkthaftung nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften über unerlaubte Handlungen? Unter welchen Voraussetzungen kann der Reisende Schadenersatz wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit verlangen?
Unter welchen Voraussetzungen kann der Reisende vom Reiseveranstalter Schadenersatz wegen Nichterfüllung des Reisevertrags verlangen? Unter welchen Voraussetzungen kann man einen Schock als Schaden geltend machen? Unterlassung möglich, Schadenersatz aber nur schwer. Unternimmt der Arbeitgeber im öffentlichen Dienst - hier der Freistaat Sachsen- nichts gegen das Mobbing einzelner Arbeitnehmer, so muss er Schmerzensgeld und Schadenersatz zahlen. UnwesentlicheMängel lösen gemäß § 13 keine Schadenersatzansprüche aus. Ursprünglich wurde der Unterlassungsanspruch als eine besondere Verurteilung zur Leistung von Schadenersatz gemäß § 249 BGB angesehen.
Verletzt ein Veranstalter seine Verkehrssicherungspflicht schuldhaft, so hat er Schadenersatz für Gesundheitsschäden zu leisten, die einem Kunden durch Lärmbelastung entstanden sind. Verschulden ist in § 276 BGB beschrieben als Vorsatz oder Fahrlässigkeit (Abs 1), Fahrlässigkeit ist wiederum definiert als das Außerachtlassen der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt (Abs 2): Verschulden wird begründet durch eigenes Verhalten, fremdes Verhalten kann nur in Ausnahmefällen zugerechnet werden. Vertragliche Ansprüche beruhen dagegen auf einer Vereinbarung zwischen Parteien und belasten einen oder beide mit Verpflichtungen, für deren Erfüllung gehaftet wird. Verzugszinsen, § 286 Abs 1 BGB) oder der Vertrauensschaden (z. Von den meisten Gerichten wird davon ausgegangen, dass der Reisemangel eine Minderung des Reisepreises von mindestens 50 % rechtfertigen muss. Voraussetzung für jede gesetzliche Schadenersatzpflicht ist, daß das schädigende Ereignis den eingetretenen Schaden verursacht hat. Voraussetzung ist allerdings ein Verschulden in der Person des Eigentümers. Voraussetzung ist regelmäßig schuldhaftes Handeln oder Unterlassen, nur ausnahmsweise kommt eine verschuldensunabhängige Gefährdungshaftung zum tragen. Während zu ersterem generell der Geschädigte den Vollbeweis erbringen muss, steht dem Richter die freie Schätzung zu Umfang und Höhe des Schadens frei (§ 287 Abs 1 ZPO), wenn die übrigen Voraussetzungen für die Haftung erfüllt sind. Wann kann der Reisende einer Pauschalreise wegen eines Reisemangels Schadenersatz verlangen? Wann kann der Reisende Schadenersatz wegen eines Reisemangels verlangen? Wann kann der Versicherungsnehmer den Versicherungsvertrag nach Eintritt eines Schadensfalls außerordentlich kündigen? Wann kommt Schadenersatz wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit in Betracht? Wann muß der Anfechtende Schadenersatz leisten? Wann steht dem Reisenden bei einem Reisemangel Schadenersatz zu? Wann verjähren Schadenersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsabschluss?